Liebe Leserinnen und Leser,

heute registriert das Robert Koch-Institut 22.806 neue Virusfälle. Damit überschreitet Deutschland erstmals die Schwelle von einer Million Infizierten seit Pandemie-Beginn. Viele weitere Infektionen dürften aber unentdeckt bleiben, weil viele Menschen keine oder kaum Symptome entwickeln. Die Gesundheitsämter melden außerdem heute 426 neue Todesfälle in Zusammenhang mit der neuartigen Lungenkrankheit, was die Gesamtzahl der Corona-Toten in Deutschland auf 15.586 erhöht. Dies ist leider ein neuer Höchstwert.

Ausnahmen für Weihnachten und Silvester

Seit dem 2. November gelten massive Einschränkungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie („Lockdown light“). Sie wurden am 25. November verlängert. Vorerst bis weit in den Dezember hinein. Bei den oben genannten Entwicklungen und Zahlen nicht wirklich verwunderlich. Die Einschränkungen betreffen fast alle gesellschaftlichen Bereiche. Zumindest für Weihnachten und Silvester wurden Ausnahmen eingeführt: Vom 23. Dezember bis zum 1. Januar dürfen sich im Familien- oder Freundeskreis maximal zehn Personen treffen. Kinder bis 14 Jahre fallen nicht unter die Regelung. Um insbesondere ältere Familienmitglieder nicht zu gefährden, wird eine mehrtägige freiwillige Quarantäne vor und als Vorsichtsmaßnahme auch nach den Festtagen empfohlen.

Finanzhilfen auch im Dezember

In diesem Zusammenhang sehr wichtig: Der Bund plant bei einer Verlängerung des Teil-Lockdowns im Dezember Finanzhilfen für betroffene Unternehmen im Umfang von voraussichtlich 17 Milliarden Euro. Das berichtet die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf Regierungskreise. Die Verhandlungen hierzu liefen auf Hochtouren, hieß es vor den Beratungen von Bund und Ländern zum weiteren Vorgehen in der Corona-Krise angesichts anhaltend hoher Infektionszahlen.

Dem Vernehmen nach sollen die neuen Dezemberhilfen an das Modell der “November-Hilfen” angelehnt sein. Ob wieder 75 Prozent Umsatzausfall gewährt wird, ist offen. Denn der Dezember ist etwa für die Gastronomie ein umsatzstarker Monat. Die EU-Kommission müsste in jedem Fall auch die neuen Hilfen genehmigen.

Die Anträge können Sie übrigens hier stellen:

Außerordentliche Wirtschaftshilfe im November und Dezember 2020

Kommen Sie gut durch die Zeit und bleiben Sie gesund!

Glückauf,
Andreas Galatas

 

Backlink: https://andreas.galatas.de/blog/der-lockdown-wurde-verlaengert/
Bildrechte Headerfoto: © istockphoto.com/Khosrork