Plant For The Planet: Mit der Trillion-Tree-Campaign eine Billion Bäume pflanzen

Die Klimakrise ist heute allgegenwärtig. Auch in Deutschland bekommen wir die starken Veränderungen, die durch eine zu hohe CO2-Belastung der Atmosphäre erzeugt werden, durch Hitzewellen, Dürren oder andererseits heftigen Niederschlägen immer häufiger am eigenen Leib zu spüren. Es ist ein globales Thema, das alle Bewohner der Erde betrifft.

Die Kinder- und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet hat sich zum Ziel gemacht, diesen gravierenden Veränderungen weltweit durch das Pflanzen von Bäumen entschlossen entgegen zu treten.

Ihre Vision: Mit der Trillion Tree Campaign 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen, um die Erde um 1°C abzukühlen.

Plant-for-the-Planet ermöglicht es über die Kampagnenseite Trillion Tree Campaign, sich an unterschiedlichen Baumpflanz-Projekten auf der ganzen Welt zu beteiligen und somit dazu beizutragen, das Klima zu schützen und Gutes zu tun.

Die ibp.Akademie steht ebenfalls hinter diesem Ziel und unterstützt die Pflanzung von Bäumen mit den Eden Reforestation Projects, mit denen über 1.200.000 Bäume in Indonesien, Haiti, Madagaskar und Mozambique gepflanzt wurden sowie dem Mphompha Planting Trees Project der Organisation Wells for Zoë.

Konkret bedeutet das: Für jedes per Post versandte Seminarprogramm an einen Betriebsrat pflanzen wir ab sofort einen Baum. 

Klicken Sie hier, um unser aktuelles Seminarprogramm ganz einfach per Post anzufordern.

Wenn Sie mehr über die Eden Reforestation Projects erfahren möchten, schauen Sie sich das nachfolgende Video an.

Im nächsten Video erfahren Sie mehr über das Mphompha Planting Trees Project der Organisation Wells for Zoë.


Über Plant-for-the-Planet und die Trillion Tree Campaign: Unter dem Namen „Billion Tree Campaign“ startete das Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) unter der Schirmherrschaft von Fürst Albert II. von Monaco und der inzwischen verstorbenen kenianischen Friedensnobelpreisträgerin Wangari Maathai im Dezember 2006 eine Kampagne, die weltweit zum Bäumepflanzen aufruft. Die Geschichte von Wangari Maathai aus Kenia, die gemeinsam mit vielen Frauen in 30 Jahren 30 Millionen Bäume gepflanzt hat, inspirierte den damals neunjährigen Felix Finkbeiner aus Deutschland. Er hielt ein Schulreferat über die Klimakrise und forderte seine Mitschüler auf: „Lasst uns in jedem Land der Erde eine Million Bäume pflanzen!“ Damit initiierte er im Januar 2007 Plant-for-the-Planet. 2011 übergab die UNEP die Billion Tree Campaign und damit den offiziellen Weltbaumzähler an Plant-for-the-Planet.

Ziel der Kinder- und Jugendinitiative ist mittlerweile weltweit 1.000 Milliarden Bäume zu pflanzen: „A Trillion Trees“. Bäume sind das günstigste und effektivste Mittel, CO2 zu binden und so der Menschheit einen Zeitjoker zu verschaffen, um die Treibhausgas-Emissionen auf null zu senken und die Klimakrise abzuschwächen. Bisher wurden bereits fast 14 Milliarden Bäume mithilfe vieler Erwachsener in 193 Ländern gepflanzt. In Akademien bilden Kinder andere Kinder zu Botschaftern für Klimagerechtigkeit aus und befähigen sie, selbst aktiv zu werden – weltweit schon über 67.000 Kinder aus 66 Ländern. In Mexiko pflanzt Plant-for-the-Planet alle 15 Sekunden einen neuen Baum. Das Projekt zeigt, wie einfach es ist im großen Stil effizient Bäume zu pflanzen. Mithilfe des Erlöses eigener Produkte (z.B. Die Gute Schokolade) und Kampagnen (z.B. „Stop talking. Start planting.“) pflanzt die Initiative selbst Bäume und motiviert zum Mitpflanzen.