Was sind eigent­lich Indi­vi­du­al­schu­lun­gen für Betriebsräte?

,

Die ibp.Akademie bie­tet Indi­vi­du­al­schu­lun­gen für Betriebs­rä­te an, die spe­zi­ell auf die Anfor­de­run­gen und Wün­sche eines Betriebs­rats­gre­mi­ums zuge­schnit­ten sind. Bei einer Indi­vi­du­al­schu­lung kön­nen das The­ma, die Dau­er, der Ter­min und das For­mat der Schu­lung selbst bestimmt wer­den. Die Schu­lung kann ent­we­der im eige­nen Betrieb (Inhouse) oder an einem exter­nen Ort außer­halb des Betriebs (Out­house) durch­ge­führt werden.

Zudem kann die Schu­lung mit dem gesam­ten Team oder einer aus­ge­wähl­ten Grup­pe durch­ge­führt wer­den. Um eine Indi­vi­du­al­schu­lung zu buchen oder ein unver­bind­li­ches Ange­bot anzu­for­dern, könnt Ihr uns per Tele­fon oder E‑Mail kon­tak­tie­ren. Die Kon­takt­da­ten fin­den sich hier. Es besteht auch die Mög­lich­keit, das dor­ti­ge Kon­takt­for­mu­lar zu nut­zen oder einen Rück­ruf anzufordern

Unse­re Mis­si­on ist es, Betriebs­rä­te und Per­so­nal­rä­te durch kom­pe­tenz­ori­en­tier­te Fort­bil­dun­gen und indi­vi­du­el­le Schu­lun­gen dabei zu unter­stüt­zen, ihre Auf­ga­ben erfolg­reich zu bewäl­ti­gen. Die Aka­de­mie ver­folgt das Ziel, den Teil­neh­mern das nöti­ge Fach­wis­sen zu ver­mit­teln, damit sie die Inter­es­sen der Arbeit­neh­mer kom­pe­tent ver­tre­ten kön­nen. Dabei legt die ibp.Akademie beson­de­ren Wert auf pra­xis­na­he und maß­ge­schnei­der­te Schu­lun­gen, die auf die kon­kre­ten Anfor­de­run­gen und Bedürf­nis­se der Betriebs­rä­te zuge­schnit­ten sind. Durch die enge Zusam­men­ar­beit mit erfah­re­nen Refe­ren­ten und Exper­ten aus der Pra­xis soll den Teil­neh­mern ein nach­hal­ti­ger Lern­erfolg ermög­licht wer­den. Die Aka­de­mie ver­steht sich als ver­läss­li­cher Part­ner für Betriebs­rä­te und Per­so­nal­rä­te und strebt danach, durch ihre Schu­lungs­an­ge­bo­te einen Bei­trag zur Stär­kung der Mit­be­stim­mung und zur Ver­bes­se­rung der Arbeits­be­din­gun­gen zu leisten.

Die ibp.Akademie ist ein erfah­re­nes und unab­hän­gi­ges Bil­dungs­in­sti­tut, das sich seit 25 Jah­ren um die Belan­ge von Arbeit­neh­mer­ver­tre­tun­gen, ins­be­son­de­re von Betriebs­rä­ten, küm­mert. Der Schwer­punkt der Fort­bil­dun­gen liegt im Bereich juris­ti­scher Schu­lun­gen zum Arbeits- und Betriebs­ver­fas­sungs­recht, ergänzt durch kom­mu­ni­ka­ti­ve und wirt­schaft­li­che The­men. Die Aka­de­mie hat es sich zur Mis­si­on gemacht, eine ganz­heit­li­che und umfas­sen­de Ent­wick­lung zu för­dern, indem sie Wis­sen, Fähig­kei­ten und Bewusst­sein ver­mit­telt, um eine nach­hal­ti­ge Inter­es­sen­wah­rung und zukunfts­si­che­re Aner­ken­nung zu ermög­li­chen. Die ibp.Akademie bie­tet sowohl offe­ne Semi­na­re an ver­schie­de­nen Stand­or­ten deutsch­land­weit als auch indi­vi­du­ell zuge­schnit­te­ne Schu­lun­gen an, bei denen hin­sicht­lich der The­men­wahl, des Ortes und des Ter­mins ganz auf die Bedürf­nis­se des jewei­li­gen Gre­mi­ums ein­ge­gan­gen wird.

Wir legen gro­ßen Wert auf eine per­sön­li­che und indi­vi­du­el­le Betreu­ung, bera­ten Euch ger­ne bei der Aus­wahl des pas­sen­den Semi­nars oder der Pla­nung maß­ge­schnei­der­ter Schu­lun­gen und freu­en uns auf eine erfolg­rei­che Zusammenarbeit!

Euer

Andre­as Galatas

Bild­rech­te Head­er­fo­to: © Chris­ti­an Sujata

Ebenfalls lesenswert

  • Betriebs­rat Vierpunktnull

    Betriebs­rat Vierpunktnull

    |

    Wir wis­sen alle, Betriebs­rä­te sind wich­tig für Arbeit­neh­men­de, da sie deren Inter­es­sen ver­tre­ten und dazu bei­tra­gen, dass ihre Rech­te gewahrt blei­ben. Sie sind Ansprech­part­ner bei Pro­ble­men am Arbeits­platz und kön­nen als Ver­mitt­ler bei Kon­flik­ten agie­ren. Betriebs­rä­te tra­gen somit zur Ver­bes­se­rung der Arbeits­be­din­gun­gen und zum Schutz der Arbeit­neh­men­den bei. Betriebs­rä­te wer­den auch in Zukunft von gro­ßer Bedeu­tung…

  • Betriebs­rat empört: Tad­a­no will Kran­werk in Wal­ler­scheid schließen

    Betriebs­rat empört: Tad­a­no will Kran­werk in Wal­ler­scheid schließen

    |

    Der japa­ni­sche Kran­her­stel­ler Tad­a­no hat am Mitt­woch die Schlie­ßung sei­nes Werks in Wal­ler­scheid auf dem Zwei­brü­cker Flug­ha­fen­ge­län­de ange­kün­digt. Mehr als 400 Mit­ar­bei­ter sol­len bis Mit­te 2025 ihren Job ver­lie­ren. Die Ent­schei­dung hat für Ent­set­zen und Wut bei den Beschäf­tig­ten, dem Betriebs­rat und der Gewerk­schaft IG Metall gesorgt. Schwie­ri­ge Markt­la­ge als Begründung Tad­a­no begrün­det die Schlie­ßung…

  • KI-Tech­no­lo­gien und Arbeit­neh­mer­rech­te: Ein Balanceakt

    KI-Tech­no­lo­gien und Arbeit­neh­mer­rech­te: Ein Balanceakt

    |

    Der Ein­satz von Künst­li­cher Intel­li­genz (KI) in Unter­neh­men ist unauf­halt­sam und birgt ein enor­mes Poten­zi­al zur Effi­zi­enz­stei­ge­rung und Inno­va­ti­on. Ein aktu­el­ler Beschluss des Arbeits­ge­richts Ham­burg (Akten­zei­chen 24 BVGa 1/24 vom 16. Janu­ar 2024) beleuch­tet jedoch die recht­li­chen Her­aus­for­de­run­gen, die sich aus der Imple­men­tie­rung von KI-Tech­no­lo­gien am Arbeits­platz erge­ben, ins­be­son­de­re im Hin­blick auf die Mit­be­stim­mungs­rech­te von…