money, plants, growth

Öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit in Unter­neh­men: Her­aus­for­de­run­gen und Chancen

, ,

Die öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit ist ein zen­tra­les The­ma unse­rer Zeit und spielt auch in der Unter­neh­mens­welt eine immer grö­ße­re Rol­le. Eine aktu­el­le Stu­die des Insti­tuts der deut­schen Wirt­schaft (IW) wirft ein Licht auf die Her­aus­for­de­run­gen und Mög­lich­kei­ten, die sich für Unter­neh­men im Zuge des öko­lo­gi­schen Wan­dels ergeben.

Fach­kräf­te­man­gel als Hindernis

Eines der Haupt­er­geb­nis­se der Stu­die ist, dass vie­le Unter­neh­men den Fach­kräf­te­man­gel als eine der größ­ten Her­aus­for­de­run­gen auf dem Weg zu mehr öko­lo­gi­scher Nach­hal­tig­keit sehen. Sechs von zehn Unter­neh­men sehen im all­ge­mei­nen Per­so­nal­man­gel, feh­len­den Fach­kräf­ten und feh­len­dem Wis­sen eine Her­aus­for­de­rung für mehr öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit. Dies unter­streicht die Not­wen­dig­keit, in Aus- und Wei­ter­bil­dung zu inves­tie­ren und Mit­ar­bei­ter für die Anfor­de­run­gen des öko­lo­gi­schen Wan­dels zu qualifizieren.

Die Rol­le der Unternehmensgröße

Inter­es­san­ter­wei­se zeigt die Stu­die auch, dass die Unter­neh­mens­grö­ße eine Rol­le spielt, wie inten­siv sich Unter­neh­men mit dem öko­lo­gi­schen Wan­del aus­ein­an­der­set­zen. Groß­un­ter­neh­men sehen das The­ma drin­gen­der als klei­ne und mitt­le­re Unter­neh­men (KMU). Dies könn­te dar­auf hin­deu­ten, dass KMUs mög­li­cher­wei­se mehr Unter­stüt­zung und Res­sour­cen benö­ti­gen, um die öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit in ihren Geschäfts­mo­del­len zu verankern.

Digi­ta­li­sie­rung als Kata­ly­sa­tor für Nachhaltigkeit

Ein wei­te­rer wich­ti­ger Aspekt, der in der Stu­die her­vor­ge­ho­ben wird, ist die Rol­le der Digi­ta­li­sie­rung bei der För­de­rung der öko­lo­gi­schen Nach­hal­tig­keit. Die Stu­die legt nahe, dass digi­ta­le Tech­no­lo­gien und Pro­zes­se dazu bei­tra­gen kön­nen, Unter­neh­men nach­hal­ti­ger zu gestal­ten. Dies unter­streicht die Bedeu­tung der Digi­ta­li­sie­rung nicht nur als wirt­schaft­li­cher Fak­tor, son­dern auch als Schlüs­sel zur Lösung öko­lo­gi­scher Herausforderungen.

Fazit

Die Stu­die des IW lie­fert wich­ti­ge Erkennt­nis­se über die Her­aus­for­de­run­gen und Chan­cen, die sich Unter­neh­men im Zuge des öko­lo­gi­schen Wan­dels stel­len. Sie unter­streicht die Not­wen­dig­keit von Inves­ti­tio­nen in Aus- und Wei­ter­bil­dung, um Mit­ar­bei­ter auf die Anfor­de­run­gen der öko­lo­gi­schen Nach­hal­tig­keit vor­zu­be­rei­ten. Dar­über hin­aus zeigt sie, dass die Unter­neh­mens­grö­ße eine Rol­le spielt, wie inten­siv sich Unter­neh­men mit dem öko­lo­gi­schen Wan­del aus­ein­an­der­set­zen, was auf unter­schied­li­che Bedürf­nis­se und Res­sour­cen hin­weist. Schließ­lich betont die Stu­die die wich­ti­ge Rol­le der Digi­ta­li­sie­rung als Kata­ly­sa­tor für öko­lo­gi­sche Nach­hal­tig­keit. Es ist klar, dass sowohl die Bil­dung als auch die Digi­ta­li­sie­rung Schlüs­sel­be­rei­che sind, die Unter­neh­men adres­sie­ren müs­sen, um erfolg­reich und nach­hal­tig in die Zukunft zu navigieren.

Für wei­te­re Details ver­wei­sen wir auf die voll­stän­di­ge Stu­die des IW.

Ebenfalls lesenswert

  • Kün­di­gun­gen in Deutsch­land – Was Arbeit­neh­mer wis­sen müssen

    Kün­di­gun­gen in Deutsch­land – Was Arbeit­neh­mer wis­sen müssen

    |

    Eine Kün­di­gung ist ein ein­schnei­den­des Ereig­nis im Arbeits­le­ben eines jeden Arbeit­neh­mers. Sie bringt oft nicht nur finan­zi­el­le Unsi­cher­heit, son­dern auch emo­tio­na­le Belas­tun­gen mit sich. Daher ist es ent­schei­dend, die eige­nen Rech­te und die for­ma­len Anfor­de­run­gen einer Kün­di­gung zu ken­nen, um sich im Ernst­fall best­mög­lich weh­ren zu kön­nen. In Deutsch­land gibt es kla­re gesetz­li­che Rege­lun­gen zum…

  • Con­ti­nen­tal Schlie­ßung in Wetz­lar: Her­aus­for­de­run­gen und Stra­te­gien für 2025

    Con­ti­nen­tal Schlie­ßung in Wetz­lar: Her­aus­for­de­run­gen und Stra­te­gien für 2025

    |

    Die ange­kün­dig­te Schlie­ßung des Con­ti­nen­tal-Stand­or­tes in Wetz­lar Ende 2025 mar­kiert einen bedeut­sa­men Ein­schnitt für die Beschäf­tig­ten, die loka­le Wirt­schaft und die Gesell­schaft. Mit sei­ner lan­gen Tra­di­ti­on nicht nur als Arbeit­ge­ber, son­dern auch als Teil der regio­na­len Iden­ti­tät, löst das bevor­ste­hen­de Ende viel­fäl­ti­ge Reak­tio­nen aus. Der Betriebs­rat und die Gewerk­schaft IG Metall ste­hen dabei im Zen­trum…

  • Prä­senz vs. Online: Wich­ti­ge Ent­schei­dung des Bun­des­ar­beits­ge­richts zu Schu­lungs­an­sprü­chen des Betriebsrats

    Prä­senz vs. Online: Wich­ti­ge Ent­schei­dung des Bun­des­ar­beits­ge­richts zu Schu­lungs­an­sprü­chen des Betriebsrats

    |

    Bil­dung ist ein Schlüs­sel zum Erfolg – und das gilt ganz beson­ders für die Arbeit von Betriebs­rä­ten. Eine aktu­el­le Ent­schei­dung des Bun­des­ar­beits­ge­richts (BAG) schafft nun Klar­heit, wenn es um die Fra­ge der Fort­bil­dungs­for­ma­te für Betriebs­rä­te geht. Mit dem Beschluss vom 07.02.2024, Akten­zei­chen 7 ABR 8/23, setzt das Gericht ein star­kes Zei­chen für die Bedeu­tung von…