Warum bedarf es bei schwerbehinderten Beschäftigten einer besonderen Unterstützung und Förderung?

, ,

Behinderung kann jeden betreffen. Schwerbehinderte Menschen sind Teil unserer Gesellschaft. Sie sind im Berufsleben ebenso wie nicht behinderte Menschen leistungsfähig und leistungsbereit, wobei sie aber oftmals einen höheren Aufwand erbringen müssen. Schwerbehinderte Beschäftigte bedürfen daher der besonderen Unterstützung und Förderung, um ihre Kenntnisse und Fähigkeiten umzusetzen und weiterzuentwickeln.

Bereits 1978 wurde mit den Interessenvertretungen ein sogenannter Fürsorgeerlass erarbeitet und kontinuierlich fortentwickelt. Daraus ging 2003 die Integrationsvereinbarung hervor. 2022 wurde die Rahmenintegrationsvereinbarung zur Rahmenvereinbarung zur Inklusion der Menschen mit Behinderungen weiterentwickelt.

Was ist die Rahmeninklusionsvereinbarung?

Die Rahmeninklusionsvereinbarung soll insbesondere dazu beitragen, alle Beschäftigten im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Justiz, in besonderem Maße diejenigen, die Personalverantwortung tragen, für die Belange schwerbehinderter Menschen zu sensibilisieren sowie die beruflichen Chancen schwerbehinderter Menschen und ihre konkreten Arbeitsbedingungen zu verbessern. Damit dieses Ziel erreicht werden kann, ist ein vertrauensvolles und konstruktives Zusammenwirken aller Verantwortlichen unabdingbar. Hierfür wollen die am Abschluss dieser Vereinbarung Beteiligten die objektiven Voraussetzungen und das subjektive Verständnis schaffen.

Verwaltung, Gleichstellungsbeauftragte, Führungskräfte, Schwerbehindertenvertretung, Personalrat und nicht zuletzt alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind aufgefordert, aktiv an der Verwirklichung von Inklusion und gleichberechtigter Teilhabe mitzuwirken.

Glückauf, Ihr
Andreas Galatas

Bildrechte Headerfoto: © istockphoto.com/Dejan Marjanovic

#ibpAkademie #kompetenzorientierte #Betriebsratsschulungen

Ebenfalls lesenswert

  • Betriebsratswahl bei Hellofresh: Der Streit in Berlin geht weiter

    Betriebsratswahl bei Hellofresh: Der Streit in Berlin geht weiter

    Der Streit um die Gründung eines Betriebsrats bei Hellofresh in Berlin geht weiter. Vier Wochen nachdem das Arbeitsgericht Berlin entschieden hatte, für die Wahl eines Betriebsrates im Berliner Unternehmen einen Wahlvorstand zu bestellen, hat Hellofresh Beschwerde gegen das Urteil eingelegt. Somit wird die Verhandlung eine Instanz höher weitergeführt und die Betriebsratswahl verzögert sich weiter. Im […]

    Weiterlesen

  • Klärung der Vergütung von Betriebsräten: Prozess gegen VW-Manager geht in neue Runde

    Klärung der Vergütung von Betriebsräten: Prozess gegen VW-Manager geht in neue Runde

    In einem laufenden Rechtsstreit werden mehrere ehemalige Führungskräfte von Volkswagen beschuldigt, zu hohe Vergütungen für Mitglieder des Betriebsrats genehmigt zu haben, einschließlich des ehemaligen Vorsitzenden Bernd Osterloh. Sie sind wegen Untreue angeklagt und der Prozess hat für Schlagzeilen gesorgt. Im Herbst 2021 hat das Landgericht Braunschweig im Verfahren gegen die ehemaligen Personalmanager des Volkswagen-Konzerns Horst […]

    Weiterlesen

  • Warum ist Mitbestimmung im Betrieb eigentlich so wichtig?

    Warum ist Mitbestimmung im Betrieb eigentlich so wichtig?

    Mitbestimmung im Betrieb ist wichtig, weil sie die Beteiligung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer an wichtigen Entscheidungen in ihrem Unternehmen überhaupt erst ermöglicht. Dies kann dazu beitragen, dass Beschäftigte sich mit ihrem Unternehmen und ihren Aufgaben stärker identifizieren und sich mehr engagieren. Außerdem kann Mitbestimmung dazu beitragen, dass Entscheidungen, die das Unternehmen und die Arbeitnehmerinnen und […]

    Weiterlesen