Sexu­el­le Dis­kri­mi­nie­rung von Frau­en in der Arbeits­welt – ein hart­nä­cki­ges Problem

,

Sexu­el­le Dis­kri­mi­nie­rung und Beläs­ti­gung am Arbeits­platz sind lei­der immer noch weit ver­brei­tet, wie zahl­rei­che Stu­di­en zei­gen. Betrof­fen sind vor allem Frau­en, die in der Arbeits­welt nach wie vor mit struk­tu­rel­ler Ungleich­be­hand­lung und Macht­miss­brauch kon­fron­tiert sind.

Erschre­cken­de Zah­len zur sexu­el­len Belästigung

Laut einer Stu­die des Bun­des­fa­mi­li­en­mi­nis­te­ri­ums war jede elf­te erwerbs­tä­ti­ge Per­son in den letz­ten drei Jah­ren am Arbeits­platz sexu­el­ler Beläs­ti­gung aus­ge­setzt. Dabei waren Frau­en mit 13 % mehr als dop­pelt so häu­fig betrof­fen wie Män­ner (5 %). Beson­ders gefähr­det sind Frau­en in pre­kä­ren Arbeits­ver­hält­nis­sen, in Aus­bil­dung oder in Beru­fen mit Kun­den­kon­takt. Oft gehen die Über­grif­fe von Vor­ge­setz­ten, Kol­le­gen oder sogar Kun­den aus. Sexu­el­le Beläs­ti­gung reicht dabei von anzüg­li­chen Bemer­kun­gen bis hin zu uner­wünsch­ten kör­per­li­chen Annäherungen.

Struk­tu­rel­le Dis­kri­mi­nie­rung in Betrieben

Neben direk­ter sexu­el­ler Beläs­ti­gung berich­ten vie­le Frau­en auch von struk­tu­rel­ler Dis­kri­mi­nie­rung in ihren Betrie­ben. So sind Frau­en in Füh­rungs­po­si­tio­nen und män­ner­do­mi­nier­ten Beru­fen nach wie vor eine Min­der­heit. Häu­fig wer­den sie von Kol­le­gen und Vor­ge­setz­ten nicht ernst genom­men, erfah­ren weni­ger Unter­stüt­zung und haben schlech­te­re Auf­stiegs­chan­cen. Auch in Betriebs­rä­ten sind Frau­en oft unter­re­prä­sen­tiert, was ihre Inter­es­sen zusätz­lich erschwert.

Posi­ti­ve Ent­wick­lun­gen, aber wei­ter­hin Handlungsbedarf

In den letz­ten Jah­ren ist das Bewusst­sein für das Pro­blem der sexu­el­len Dis­kri­mi­nie­rung von Frau­en in der Arbeits­welt zwar gewach­sen. Vie­le Unter­neh­men haben Maß­nah­men wie Schu­lun­gen und Beschwer­de­ver­fah­ren ein­ge­führt. Auch gesetz­li­che Rege­lun­gen wie das All­ge­mei­ne Gleich­be­hand­lungs­ge­setz bie­ten Betrof­fe­nen mehr Mög­lich­kei­ten, sich zu weh­ren. Den­noch zei­gen die Zah­len, dass sexu­el­le Beläs­ti­gung und Dis­kri­mi­nie­rung immer noch weit ver­brei­tet sind und Frau­en in der Arbeits­welt nach wie vor benach­tei­ligt wer­den. Um die Situa­ti­on wirk­lich zu ver­bes­sern, braucht es wei­ter­hin ent­schlos­se­nes Han­deln von Unter­neh­men, Gesetz­ge­bern und der Gesell­schaft ins­ge­samt. Nur so kön­nen wir Schritt für Schritt die struk­tu­rel­len Bar­rie­ren abbau­en und Frau­en die glei­chen Chan­cen in der Arbeits­welt ermöglichen.

Ihr braucht wei­ter­füh­ren­de Bera­tung zum The­ma oder wollt eine eigens erleb­te Dis­kri­mi­nie­rung doku­men­tie­ren? Dann nutzt dafür das Kon­takt­for­mu­lar der Anti­dis­kri­mi­nie­rungs­stel­le des Bun­des: https://www.antidiskriminierungsstelle.de/DE/wir-beraten-sie/jetzt-kontakt-aufnehmen/kontaktformular/Seite_1/_node.html

Lasst euch nichts gefallen!

Euer Andre­as

© istockphoto.com/Ирина Мещерякова

Ebenfalls lesenswert

  • Kün­di­gun­gen in Deutsch­land – Was Arbeit­neh­mer wis­sen müssen

    Kün­di­gun­gen in Deutsch­land – Was Arbeit­neh­mer wis­sen müssen

    |

    Eine Kün­di­gung ist ein ein­schnei­den­des Ereig­nis im Arbeits­le­ben eines jeden Arbeit­neh­mers. Sie bringt oft nicht nur finan­zi­el­le Unsi­cher­heit, son­dern auch emo­tio­na­le Belas­tun­gen mit sich. Daher ist es ent­schei­dend, die eige­nen Rech­te und die for­ma­len Anfor­de­run­gen einer Kün­di­gung zu ken­nen, um sich im Ernst­fall best­mög­lich weh­ren zu kön­nen. In Deutsch­land gibt es kla­re gesetz­li­che Rege­lun­gen zum…

  • Con­ti­nen­tal Schlie­ßung in Wetz­lar: Her­aus­for­de­run­gen und Stra­te­gien für 2025

    Con­ti­nen­tal Schlie­ßung in Wetz­lar: Her­aus­for­de­run­gen und Stra­te­gien für 2025

    |

    Die ange­kün­dig­te Schlie­ßung des Con­ti­nen­tal-Stand­or­tes in Wetz­lar Ende 2025 mar­kiert einen bedeut­sa­men Ein­schnitt für die Beschäf­tig­ten, die loka­le Wirt­schaft und die Gesell­schaft. Mit sei­ner lan­gen Tra­di­ti­on nicht nur als Arbeit­ge­ber, son­dern auch als Teil der regio­na­len Iden­ti­tät, löst das bevor­ste­hen­de Ende viel­fäl­ti­ge Reak­tio­nen aus. Der Betriebs­rat und die Gewerk­schaft IG Metall ste­hen dabei im Zen­trum…

  • Prä­senz vs. Online: Wich­ti­ge Ent­schei­dung des Bun­des­ar­beits­ge­richts zu Schu­lungs­an­sprü­chen des Betriebsrats

    Prä­senz vs. Online: Wich­ti­ge Ent­schei­dung des Bun­des­ar­beits­ge­richts zu Schu­lungs­an­sprü­chen des Betriebsrats

    |

    Bil­dung ist ein Schlüs­sel zum Erfolg – und das gilt ganz beson­ders für die Arbeit von Betriebs­rä­ten. Eine aktu­el­le Ent­schei­dung des Bun­des­ar­beits­ge­richts (BAG) schafft nun Klar­heit, wenn es um die Fra­ge der Fort­bil­dungs­for­ma­te für Betriebs­rä­te geht. Mit dem Beschluss vom 07.02.2024, Akten­zei­chen 7 ABR 8/23, setzt das Gericht ein star­kes Zei­chen für die Bedeu­tung von…