banner, flag, logo

Widerstand gegen die Betriebsratsgründung – das Beispiel Schalke 04

Oft ist die Führung eines Unternehmens nicht begeistert davon, wenn die Belegschaft plant, einen Betriebsrat zu gründen und sie versucht, dies zu verhindern. So auch beim Fußballverein Schalke 04 im Jahr 2019.

In einem sehenswerten Beitrag des WDR-Magazins „sport inside“ wird beschrieben, welche Anstrengungen der damalige Vorstand unternommen hat, die Beschäftigen zu bedrängen, von ihrem Ansinnen Abstand zu nehmen.

Angefangen hatte alles mit dem Wechsel des Vorstandes und der zunehmenden Unzufriedenheit der Mitarbeiter. Christine Walther als MitinitiatorInnen der Wahl berichtet von Willkür der Führung bei Entscheidungen, von unbezahlten Überstunden und fehlender Transparenz bei den Gehältern. Insgesamt fühlten sich viele der ca. 800 Mitarbeiter nicht mehr wertgeschätzt. Also sollte ein Betriebsrat her. Dagegen hatten vor allem die Sportvorstände Peter Peters und Alexander Jobst etwas. Wie ein ehemaliger Mitarbeiter anonym erzählt, beriefen sie auf Abteilungsebene Versammlungen ein, und drohten damit, dass es zu weitreichenden Änderungen in den Abteilungen kommen werde, angeblich drohten sie auch mit Stellenabbau. Allerdings widersprachen die beiden in einer schriftlichen Stellungnahme dieser Darstellung.

Letztendlich wurde die Wahl dann doch noch ordnungsgemäß durchgeführt, und der Verein hat jetzt einen 13-köpfingen Betriebsrat.

Wenn man aber die gesamte Bundesliga mit seinen 36 Profivereinen betrachtet, dann fällt auf, dass davon nur sechs Stück mit einer gewählten Arbeitnehmervertretung ausgestattet sind. Vor der Wahl bei Schalke sind schon die Vereine St. Pauli, BVB Dortmund und der Hamburger SV diesen Weg gegangen, danach folgten noch die Clubs aus Wolfsburg und Stuttgart.

Wie der Arbeitsrechtler Tobias Pusch berichtet, gibt es auch einen durchaus plausiblen Grund für die Ablehnung durch die Vorstände: Da die Fußballspieler ja auch Angestellte des Vereins seien, gelten für sie die gleichen Regeln wie bei allen anderen Mitarbeitern. Der Gedanke, dass der Betriebsrat nun bei der Einstellung des neuen Mittelstürmers zustimmen muss, übersteigt hier wohl das Vorstellungsvermögen vieler Vereinsspitzen.

Link zum Video: https://www.youtube.com/watch?v=4UoIZQm9f2U

Ebenfalls lesenswert

Was bedeutet die Änderung der Anforderungen an Impf- und Genesenennachweisen?

Veröffentlicht am
Mit der am 15. Januar 2022 in Kraft getretenen Verordnung zur der Corona-Schutzmaßnahmen-Ausnahmeverordnung wurden auch die Anforderungen an Impf- und Genesenennachweise neu geregelt. Das RKI hat bekannt gegeben, dass mit sofortiger Wirkung die Geltungsdauer von Genesenennachweisen von sechs Monaten auf neunzig Tage verkürzt wurde. Hintergrund sind neue Erkenntnisse, dass bei Genesenen der Schutz vor einer […]

Drei Jahre Fridays for Future

Veröffentlicht am
Heute vor exakt drei Jahren verweigerte die damals 15-jährige Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg den Unterrichtsbesuch. Sie saß anschließend, zunächst für einen Zeitraum von drei Wochen, täglich während der Unterrichtszeit vor dem schwedischen Reichstagsgebäude in Stockholm und zeigte ein Schild mit der Aufschrift „Skolstrejk för klimatet“ (deutsch Schulstreik fürs Klima). Die taz berichtete bereits sieben Tage später […]

Sind betriebsbedingte Kündigungen wegen der Coronakrise möglich?

Veröffentlicht am
Übermorgen beginnt der Mai. Der 1. Mai wird bekanntlich als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet. Mit dem Mai beginnt aber auch der dritte Monat der Coronakrise. Seit Wochen sind ganze Branchen auf Sparflamme geschaltet oder gar stillgelegt. Mehr als 750.000 (!) Betriebe haben Kurzarbeit angemeldet. […]

Welche Förderung für die Digitalisierung des Mittelstands gibt es?

Veröffentlicht am
Digitale Technologien und Know-how entscheiden in der heutigen Arbeits- und Wirtschaftswelt über die Wettbewerbs- und Zukunftsfähigkeit von Unternehmen. Damit der Mittelstand die wirtschaftlichen Potenziale der Digitalisierung ausschöpfen kann, unterstützt das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit dem Programm „Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU“. Das Programm bietet finanzielle Zuschüsse […]
money, bag, cash

Wieviel dürfen Betriebsräte verdienen?

Veröffentlicht am
Die Begründung in einem Urteil des Landesgericht Braunschweig wirft mal wieder die Frage auf, was ein Betriebsrat verdienen darf. Es handelte sich zwar um einen Strafrechtsfall, es ging aber auch um die Frage, ob es eine Obergrenze bei der Vergütung von freigestellten Betriebsräten gibt. Grundsätzlich ist die Betriebsarbeit nach § 37 Abs. 1 BetrVG ein […]

Betriebsräte aufgepasst: Arbeit-von-morgen-Gesetz

Veröffentlicht am
Gute Nachricht für Betriebsräte: Der Bundestag hat am 23. April 2020 eine befristete Änderung des Betriebsverfassungsgesetzes (BetrVG) beschlossen, durch die die Arbeit der Betriebsräte in Zeiten der Coronakrise erleichtert und ihre Handlungsfähigkeit sichergestellt werden soll. Nachdem Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) bereits in einer Ministererklärung dazu aufgerufen hat, die Arbeitsfähigkeit der Betriebsräte in der Covid-19-Krise sicherzustellen, […]