Schublade

Schreibtischschublade nicht abgeschlossen: Ist das ein Kündigungsgrund?

Kann man entlassen werden, wenn man auf der Arbeit vergisst, seinen Schreibtisch abzuschließen?

Ja, so sieht es das Landesarbeitsgericht Sachsen (Urteil vom 07.04.2022, 9 Sa 250/21) in einem Urteil, zumindest dann, wenn es Regelungen im Betrieb gibt, die verhindern sollen, dass sensible Daten in falsche Hände gelangen.

Dem Gericht lag der Fall einer Kreditsachbearbeiterin vor. An ihrem Arbeitsplatz war eine Richtlinie zur Informationssicherheit in Kraft. Darin war unter anderem festgelegt, dass Mitarbeiter ihre Schreibtischfächer abschließen, ihre Computer beim Verlassen des Arbeitsplatzes sperren und Unterlagen nicht offen herumliegen lassen dürfen. Weil sie wiederholt gegen die Richtlinie verstieß, erhielt die Mitarbeiterin mehrere Abmahnungen.

Letztlich war die Kündigung darauf zurückzuführen, dass der Arbeitgeber bei einem Umzug feststellte, dass die Arbeitnehmerin ihre Schreibtischfächer mit sensiblen Kundendaten nicht ordnungsgemäß verschlossen hatte.

In seinem Urteil stellte das Gericht fest, dass die Arbeitnehmerin wiederholt abgemahnt worden war und ihr daher die Folgen ihres Handelns bewusst waren. Die Tatsache, dass die Daten nur zufällig während des Umzugs entdeckt wurden, ändere nichts an der Tatsache, dass die Arbeitnehmerin ihre Sorgfaltspflicht verletzt hatte.

Das Urteil zeigt einmal mehr, wie wichtig es für Arbeitgeber und Arbeitnehmern ist, klare und einheitliche Regeln zum Datenschutz zu haben. Schon kleine Verstöße können für die betroffenen Arbeitnehmern schwerwiegende Folgen haben.

Ebenfalls lesenswert

Mit Resilienz (nicht nur) die Coronakrise meistern

Veröffentlicht am
Seit über einem Monat versuchen wir mit der Coronasituation, den damit zusammenhängenden kleinen und großen Änderungen sowie den vielen Einschränkungen klar zu kommen. Viele arbeiten derzeit fast ausschließlich im Homeoffice. Nicht wenige mit gleichzeitiger Kinderbetreuung, aufgrund der geschlossenen Kitas und Schulen. Andere wurden wiederum in Kurzarbeit geschickt – inklusive Gehaltskürzungen. Oder wenn es ganz schlimm […]

Sichert Kurzarbeit Arbeitsplätze?

Veröffentlicht am
Am 9. Februar hat die Regierung die Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld befristet bis zum 30. Juni 2022 auf bis zu 28 Monate verlängert. Da Betriebe, die seit Anfang der Pandemie im März 2020 durchgehend in Kurzarbeit sind, die maximale Bezugsdauer für das Kurzarbeitergeld von derzeit 24 Monaten schon im Februar 2022 ausschöpfen, soll die Verlängerung […]

Heiligabend und Silvester sind keine Feiertage

Veröffentlicht am
Für viele Arbeitnehmer in Deutschland endet morgen der letzte Arbeitstag in diesem Jahr. Zwei Wochen Urlaub über die Feiertage und den Jahreswechsel sind eine weit verbreitete Praxis. Nicht nur bei Menschen mit schulpflichtigen Kindern. Dank der vielen Feiertage reichen dabei manchmal schon halb so viele Urlaubstage wie zu anderen Zeiten: Heiligabend, 1. Weihnachtstag, 2. Weihnachtstag, […]

Was ist das Transparenzregister?

Veröffentlicht am
Liebe Leute, wusstet Ihr, dass das Transparenzregister vom Bund mit dem Geldwäschegesetz (GwG) im Jahr 2017 eingerichtet wurde. In dem Register sollen die wirtschaftlich Berechtigten von im Gesetz näher bezeichneten Vereinigungen erfasst werden. Im Transparenzregister sind/werden alle juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften zur Mitteilung an das Transparenzregister verpflichtet. Für die Meldung waren/sind jedoch […]

Mehr Mitbestimmung in Betrieben: Neues Betriebsrätemodernisierungsgesetz beschlossen

Veröffentlicht am
Der Bundestag hat am 21.05.2021 das Betriebsrätemodernisierungsgesetz (das zuvor noch Betriebsrätestärkungsgesetz hieß) beschlossen. Am kommenden Freitag, den 28.05.2021 wird sich nun noch der Bundesrat mit dem Gesetz befassen. Mit dem Gesetz sollen unter anderem Betriebsratswahlen vereinfacht und die Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats erweitert werden. Im Folgenden will ich zunächst einmal einen kurzen Überblick über die geplanten […]

07. Oktober: Welttag für menschenwürdige Arbeit

Veröffentlicht am
Heute am 07. Oktober findet weltweit der Tag für menschenwürdige Arbeit statt. Der Welttag für menschenwürdige Arbeit, der jedes Jahr am 7. Oktober begangen wird, soll sich weltweit für gesunde und menschenwürdige Arbeit einsetzen. Viele Arbeitnehmer können kein menschenwürdiges Leben führen, selbst wenn sie einen Job haben. Unbezahlte Überstunden, unbezahlter Lohn, ausbeuterische Kinderarbeit, unerwartete Arbeit, […]